Bad Belzig, 21.04.2018

weitere Unterstützung, auch für unseren Ortsverband...

Insgesamt 19 Helferanwärterinnen beziehungsweise Helferanwärter sind zum Ortsverband Bad Belzig gereist, um die erste Grundausbildungsprüfung dieses Jahres des Regionalbereichs Potsdam zu absolvieren.

Prüfung erfolgreich bestanden (Quelle: THW/ Matthias Mielenz)

Am Samstag, den 21.04.2018 fand dieses Jahr, die erste Grundausbildungsprüfung im Regionalbereich Potsdam statt. Zum dritten Mal richtete der THW-Ortsverband Bad Belzig auf seiner Liegenschaft die Prüfung für die THW-Angehörige aus. Die Helferanwärterinnen und -anwärter kamen dieses mal aus den Ortsverbänden Berlin Steglitz-Zehlendorf, Berlin Tempelhof-Schöneberg, Gransee, Herzberg, Potsdam und natürlich auch aus Neuruppin.

Nach mehreren Monaten intensiver Ausbildung sollten 2 angehende Helferinnen und 17 angehende Helfer im Alter von 16 bis 65 Jahren aus sechs Ortsverbänden des Regionalbereiches Potsdam ihre Kenntnisse und Fähigkeiten unter Beweis stellen. Die Grundausbildungsprüfung gliedert sich in einen theoretischen Teil mit 40 zu beantwortenden Fragen und in 6 praktische Stationen, an denen insgesamt 24 Teilaufgaben abzuarbeiten sind.

Dabei kamen sie nicht nur wegen des Sonnenscheins ins Schwitzen – auch der Anspruch in den Prüfungsaufgaben trug dazu bei.

Mit der Abfrage des theoretischen Wissens begann der Prüfungstag. „Ging“, antwortete Justin Nicolai auf die Frage, wie es denn war, um noch zu ergänzen: „Man übt viele Bögen durch, aber einige Fragen sind doch neu für mich gewesen.“

Die praktischen Aufgaben verlangten das ganze grundsätzliche Spektrum des THW Könnens ab. An einer Station sollten verschiedene Gegenstände zum Beispiel mit Hebekissen oder hydraulischer Winde angehoben werden. „Am schwersten war das Anheben der Last mit der Büffelwinde“, empfand ein Helferanwärter aus dem Ortsverband Berlin Steglitz-Zehlendorf, der die Station gerade beendete.

„Ich musste gerade Licht aufbauen, vom Stromaggregat bis zum Scheinwerfer“, erzählt eine Helferanwärterin aus dem OV Potsdam nach dem Absolvieren der Station, in der es um Stromerzeuger und Beleuchtung ging.

Anlass zur Freude und vor allem zum Stolz bestand umso mehr, als am späten Nachmittag 18 erschöpfte – aber dennoch glückliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Übergabe der Urkunden einen verlässlichen Qualitätsnachweis entgegennehmen konnten und somit im Kreise der Helferinnen und Helfer aufgenommen wurden. Zwei der nun einsatzqualifizierten THW-Angehörigen haben die Prüfung ohne Fehler absolvieren können. „Aufgrund des Schweregrades der gewählten Aufgaben ist das insgesamt ein gutes Ergebnis“ resümiert Jean Messerschmidt, der Leiter der Prüfung.

43 weitere Kameradinnen und Kameraden trugen zum Gelingen der Maßnahme bei. Neben den Prüfern, die genauso der Hitze ausgesetzt waren, haben zwei Zugtrupps aus Potsdam und Luckenwalde, die den Meldekopf bildeten, für einen reibungslosen Ablauf der Prüfung gesorgt.

Mit Lob und Anerkennung wurden die Bad Belziger Kameradinnen und Kameraden bedacht, die sich nicht nur für die Vorbereitung und Durchführung verantwortlich zeichneten, sondern auch mit viel Liebe zum Detail in vielerlei Hinsicht dafür Sorge trugen, dass sich alle Teilnehmer wieder gut aufgehoben und willkommen fühlten. „Der Ortsverband ist mittlerweile sehr routiniert bei der Vorbereitung der Prüfung“, führt Messerschmidt aus, der dem Ortsverband ebenfalls angehört.

An dieser Stelle gratulieren wir allen Prüfungsteilnehmern zur bestandenen Grundausbildungsprüfung, und danken allen die zum guten Gelingen der Prüfung beigetragen haben!

 

Link: Artikel der Märkischen Allgemeinen Zeitung


  • Prüfung erfolgreich bestanden (Quelle: THW/ Matthias Mielenz)

  • Praktische Aufgaben im Bereich der Holzbearbeitung (Quelle: THW/ Matthias Mielenz)

  • Praktische Aufgaben im Bereich der Holzbearbeitung (Quelle: THW/ Matthias Mielenz)

  • Das Team des OV Neuruppin (Quelle: THW/ Matthias Mielenz)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: