Übungsarchiv

  • Włocławek, 04.05.2017

    Internationale Hochwasserabwehrübung in Polen

    Plötzlich einbrechende Schneeschmelzen gepaart mit heftigen Regenfällen am Ende eines trockenen Aprils. So lautete das Szenario zu Beginn der Hochwasserkatastrophe in Wislandia, dem fiktiven Übungsland für die deutsch-polnische HCP-Übung vom 24.04. bis 27.04.2017 in Włocławek, Polen.


  • Berlin, 12.11.2016

    Bis an die Grenzen des Machbaren - Fahrtraining mit der Bundeswehr

    Erst Minusgrade und strenger Frost, dann Nebel, später steile Sandhügel und schwierige Hindernisse - Die Weiterbildung am Wochenende machte es den Kraftfahrerinnen und Kraftfahrern nicht leicht. Doch genau darum ging es bei dieser, von der Bundeswehr ermöglichten, Ausbildung: Die eigenen Grenzen und die des Materials kennenzulernen und so die Selbsteinschätzung zu …mehr


  • Kleinmachnow, 17.09.2016

    Blaues Feuer in Brandenburg

    Rund 100 Einsatzkräfte des THW aus elf Ortsverbänden, 45 freiwillige Feuerwehrleute und 30 Fahrzeuge. Die Großübung des Geschäftsführerbereiches Potsdam des Technischen Hilfswerks am vergangenen Samstag wartete mit beeindruckenden Zahlen auf.mehr


  • Altengrabow, 10.09.2016

    Wälder in Flammen

    Ein Szenario – drei Übungen und pumpen, pumpen, pumpen: THW-Expertinnen und -Experten aus mehr als 40 Ortsverbänden übten zusammen mit den Feuerwehren das Löschen von fiktiven Waldbränden in Baden-Württemberg, Brandenburg sowie Sachsen-Anhalt. Zwei dieser Trainingseinheiten fanden im Rahmen des THW-Auslandsmoduls High Capacity Pumping (HCP) statt.


  • Klietz, 13.09.2015

    Überschwemmung in „Stendalnesien“

    Am vergangenen Freitag kam es zur Überflutung großer Flächen im fiktiven „Stendalnesien“. Rund 20 Helfer aus den Berliner Ortsverbänden Friedrichshain-Kreuzberg, Reinickendorf, Treptow-Köpenick, Mitte, Steglitz-Zehlendorf sowie von aus Fürstenwalde/Spree, Prenzlau, Dessau, Halberstadt, Quedlinburg, Herzberg, Neuruppin und Rathenow rückten mit ihren mobilen Großpumpen …


<< < 1 2 > >>

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: